Wie können wir helfen?

Wir möchten unseren Kunden ein einfaches, bequemes Einkaufserlebnis ermöglichen. Hier gibt es Informationen über die Installation, Bestellprozess und Service.

FAQ

Wir haben die Antworten auf deine Fragen. In unserer FAQ
findest du alles zu den Themen: Installation, Lieferung,
Nachhaltigkeit und Service.

Allgemeine Verbraucher Information

Du kannst die meisten Störungen und Fehler, zu denen es im täglichen Betrieb kommen kann, selbst beheben. In vielen Fällen kannst du Zeit und Kosten sparen, da du nicht den Kundendienst rufen müssen. Die nachfolgenden Antworten sollen dir dabei helfen, die Ursache einer Störung oder eines Fehlers zu finden und zu beseitigen.


Was tun, wenn …


1. Das Kochfeld ist nicht oder nicht ordnungsgemäß an die Spannungsversorgung angeschlossen.

Lösung:
Prüfe (Elektrofachkraft), ob das Kochfeld ordnungsgemäß an die Spannungsversorgung angeschlossen ist. Nehme dazu den Anschlußplan zu Hilfe.

2. Die Sicherung ist im Sicherungskasten/Unterverteilung durchgebrannt oder ausgelöst.

Lösung:
Vergewissere dich, dass die Sicherung der Grund für die Störung ist. Brennt die Sicherung wiederholt durch, wende dich an eine zugelassene Elektrofachkraft oder den Kundendienst.

3. Zwei oder mehr Sensorfelder wurden gleichzeitig berührt.

Lösung:
Betätige nur ein Sensorfeld.

4. Auf dem Bedienfeld befinden sich Wasser-oder Fettspritzer.

Lösung:
Wische das Bedienfeld ab.


Bei Verwendung von Verbindungsklemmen (z.B. WAGO-Klemmen) in Kombination mit vorhandenen Aderendhülsen, kann es zu Funktionsstörungen des Kochfeldes kommen.

Lösung:
Prüfe (Elektrofachkraft), dass an dem Festanschluss (Herdanschlussdose) oder evtl. Installationsdose alle Kontakte fest und sicher angeschlossen sind. Ersetzte WAGO- Klemmen durch Schraubklemmen.


Das Kochfeld ist falsch angeschlossen >300V.

Lösung:
Kochfeld nach Anschlussplan richtig anschließen


Die Elektronik ist zu heiß und schaltet daher ab. Nach Abkühlen der Elektronik funktioniert die Kochzone wieder.

Lösung:
Den Einbau des Kochfeldes Überprüfen, speziell auf gute Belüftung achten (siehe Kapitel Überhitzungsschutz und Belüftung)


Es fehlt eine Phase oder Bauteilfehler.

Lösung:
Vergewissern dich, dass die Sicherung der Grund für die Störung ist. Brennt die Sicherung wiederholt durch, wenden dich an eine zugelassene Elektrofachkraft oder den Kundendienst.


Fehler am Lüfter des Induktionsgenerator.

Lösung:
Die Ansaugöffnung ist unterhalb des Kochfeldes blockiert (Besteck, Verpackungsmaterial).


Mindestens ein Sensorfeld wurde bedeckt. Wasser oder Kochgeschirr auf Sensorfeld.

Lösung:
Entferne den Gegenstand, bzw. Bedienfeld reinigen.


Das Kochgeschirr ist zu groß, oder du hast es zu nah an die Bedienelemente gestellt.

Lösung:
Stelle großes Kochgeschirr nach Möglichkeit auf die hinteren Kochzonen.


1. Es wurde kein Topf aufgestellt.

Lösung:
Stelle geeignetes Kochgeschirr. (siehe unter Bedienung-Topferkennung).

2. Der Durchmesser des Kochgeschirrbodens ist zu klein für die Kochzone.

Lösung:
Verwende Kochgeschirr mit den richtigen Abmessungen (siehe unter Bedienung-Topferkennungsgrenzen)

3. Es befindet sich ungeeignetes Kochgeschirr auf der Kochzone.

Lösung:
Verwende Töpfe mit ausreichenden magnetischen Anteilen (siehe unter Bedienung-Geschirr für Induktionskochfeld).


Abhängig von Topfqualität und Töpfe stehen nicht mittig auf der Kochzone.

Lösung:
Ein Brummen u. Pfeifen ist technisch bedingt und lässt sich nicht vermeiden.


Das Kühlgebläse der Elektronik läuft nach.

Lösung:
Kein Fehler, nach abkühlen der Elektronik schaltet der Lüfter ab.


Ist normal und hat keine negative Auswirkung auf das Kochergebnis.

Lösung:
Möglichst auf Töpfe mit starkem Topfboden und somit guter Wärmespeicherung und Verteilung achten.


In der Mulde können sich biszu 500 ml sammeln, die einfach ausgewischt werden können. Zudem kann der Boden leicht agbenommen werden, damit das gesamte Gerät gereinigt werden kann. Wenn man die automatische Nachlauffunktion laufen lässt, pustet sich das System von selber trocken und es bedarf keines weiteren Eingreifens.


Durch die Lage des Fettfilters kann der Gegenstand nicht in die Lüftung fallen. Zudem sorgt das Ableitblech für Sicherheit.


Unsere benthaus-Muldenlüfter sind alle sehr einfach zu reinigen. Alle Teile sind einfach zu entnehmen und in Lauge oder Spülmaschine waschbar. Die Mulde ist bequem mit einem Lappen auszuwischen. Zuzüglich sollte der Fettfilter regelmäßig, also nach einem intensiven Kochvorgang oder mindestens einmal pro Monat in Lauge oder der Geschirrspülmaschine gereinigt werden.


Der Kochdunst wird dort eingezogen wo er entsteht - direkt am Kochfeld. Durch die feine Einstellung des Lüfters in 9 Stufen + Powerstufe funktioniert das auch bei hohen Töpfen sehr gut. Um Energie zu sparen sollte zusätzlich immer der Topfdeckel benutzt werden. Hiermit kann ich den Kochdunst zusätzlich in Richtung des Abzugs leiten.


Die Glasscheibe von Schott durchläuft nahezu jeden Veredlungsschritt, der möglich ist, um den einzigartigen Look von benthaus zu kreieren. Das hochwertige Oberflächendekor lässt Kratzer und Abnutzung zudem weniger sichtbar erscheinen. Auch die Verarbeitung von hochwertigem und matt lackierten Edelstahl unterstreicht den hochwertigen Look.


benthaus-Muldenlüfter sind grundsätzlich leiser als normale Kochgeräusche. Grundsätzlich gilt: je höher die Motorleistung, je höher ist auch die Geräuschentwicklung. Deshalb sind bei benthaus die Motoren genau mit den Filtern abgestimmt, so dass eine gute Absaugleistung gewährleistet ist, aber die Lärmbelästigung möglichst leise bleibt. Zudem hat man durch die unterschiedlichen Einbauvarianten noch viele weitere Möglichkeiten die Motorengeräusche sehr gering zu halten.


Der Kochdunst wird direkt dort abbesaugt und gefiltert, wo er entsteht - am Kochfeld. Wenn man dann noch die Automatische Nachlauffunktion verwendet wird nahezu alles Fett und die Gerüche abgesaugt. Bei weiterer Verwendung eines Plasmafilters können selbst intensiver Kochgerüche wie Fisch und Gewürze in kürzester Zeit neutralisiert werden.


Viele hochwertige Küchenstudios führen bereits benthaus. Sende uns einfach eine Anfrage und wir suchen das nächst gelegene Küchenstudion für dich heraus.


Grundsätzlich haben die Geräte eine Garantie von zwei Jahren, die sich auf 5 Jahre erweitern lässt.


benthaus hat einen werkseigenen Kundendienst. Sende uns eine Nachricht oder rufe uns an, wir helfen dir so schnell wie möglich weiter.


Nein, wenn die Feuchtigkeit abgeleitet wird, als Abluftvariante nach außen oder als Umluftvariante in einen Kohle oder Plasmafilter, wird das Holz der Möbel nicht tangiert. Wichtig ist immer, dass die Automatische Nachlauffunktion nicht manuell abgeschaltet wird.


Ja, jeder Muldenlüfter von benthaus hat verschiedene Sets für Abluft und Umluftführungen.


Das kommt auf das individuelle Kochverhalten an. Je intensiver gekocht wird, desto schneller muss ein Filter gewechselt werden, die Zeiträume liegen etwa zwischen einem und fünf Jahren.


Um eine optimale Leistungsfähigkeit des geruchsneutralisierenden Aktivkohlefilters zu gewährleisten, sollte die automatische Nachlauffunktion immer laufen gelassen werden. Die Zeit der Lüfter in der Automatischen Nachlauffunktion läuft ist abhängig von der Zeit die das Kochfeld vorher in Betrieb war. Je länger gekocht wurde, je länger läuft der Motor auf Stufe 1 nach.


Alle Kochfelder und Muldenlüfter von benthaus können sowohl flächenbündig als auch aufliegend eingebaut werden. Als Zubehör können auch seitliche Edelstahlrahmen angebracht werden.


Am besten eignet sich Kochgeschirr dessen Boden so flach und dick wie möglich ist. Ein Indikator für viel ferritisches Metall im Topfboden ist der Test mit einem Magneten - umso stärker der Magnet angezogen wird, desto besser der Topfboden, da viel Ferritisches Material vorhanden ist.


benthaus steht für Nachhaltigkeit, uns ist es wichtig, unseren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. Daher haben wir uns entschieden, keine übliche Verpackung mit Styropor und Plastik zu wählen sondern ausschließlich auf Pappe auszuweichen. Außerdem haben wir für den Monteur und die Hausfrau kleine hilfreiche Überraschungen parat.


Die Seriennummer findet sich auf dem Typenschild, welches einmal auf der Unterseite des Gerätes und nochmal auf der Rückseite der Bedienungsanleitung aufgebracht ist.


Für alle Kochfelder außer dem Rubin ist ein seitlicher Edelstahlrahen nachträglich montierbar.


Kontaktanfrage

    Keine Sorge, deine Daten sind uns wichtig und werden nur für deine Anfrage gespeichert.

    Nachricht

    Beschreibe, welches Anliegen du hast. Du kannst dieses Feld auch auslassen. Wir melden uns schnellstmöglich bei dir.

    Kontakt

    Wie sollen wir dich kontaktieren?

    *Pflichtfelder sind auszufüllen.

    Du hast Fragen?
    Wir sind für dich da.

    Wende dich gerne jederzeit telefonisch oder per Mail an uns.

    benthaus bei area30

    Auf der area30 Fachmesse präsentiert benthaus zum ersten Mal seine neuen Induktions-Kochfelder und Muldenlüfter.

    Weiterlesen

    Lokal ist uns wichtig – unser Einsatz für die Umwelt

    Nachhaltig agieren kann man auf viele Art und Weisen. Bei benthaus ist im Namen der Umwelt agieren ein großes Thema.

    Weiterlesen